Diese Zwerghuhnrassen eignen sich bestens für den Garten

5 Zwerghühner stehen nebeneinander

Auf der Suche nach einer geeigneten Hühnerrasse für den heimischen Garten, wirst Du schnell feststellen, dass es bei den Zwergen eine ebenso große Rassevielfalt gibt, wie bei den Großen. Da fällt die Wahl schwer. Damit auch Du Dein passendes Huhn findest, gebe ich Dir nachstehend ein paar Tipps und stelle Dir eine kleine, aber feine Auswahl an Zwerghuhnrassen vor.

Titelbild von Xuân Tuấn Anh Đặng auf Pixabay

Wissenswertes vorab

Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten von Zwerghühnern:

  1. Urzwerge
  2. Verzwergte Hühnerrassen

Die Urzwerge sind ursprüngliche Zwerghühner, von denen es keine “normalen Hühner“, also eine Großform, gibt. Beispiele von Urzwergen wären Zwerg-Cochins, Siamesische Zwergseidenhühner, Chabos oder Deutsche Zwerghühner.

Die verzwergten Hühnerrassen sind erst durch den Menschen entstanden. Hierbei wurden durch gezielte Züchtung Zwerge von bereits existierenden Großrassen erzeugt. Beispiele für verzwergte Hühnerrassen sind Zwerg-Sussex, Zwerg-Seidenhühner oder Zwerg-Wyandotten.

Die richtige Auswahl

Da im heimischen Garten die Haltungsmöglichkeiten oft eingeschränkt sind, ist vorab gut zu überlegen, welche Hühnerrasse es denn sein darf. Zwerghühner bieten hierfür die idealen Voraussetzungen. Bedingt durch ihre geringe Größe benötigen sie weniger Platz als ihre großen Artgenossen, so dass sie sich auch für angehende Hühnerhalter mit einem kleinen Garten eignen.

So benötigst Du für 3 bis 5 Zwerghühner nur ungefähr 30 bis 40 Quadratmeter Auslauffläche. Hierbei kommt es allerdings weniger auf die genaue Quadratmeterzahl als auf den abwechslungsreich gestalteten Auslauf an.

Auch sind einige Zwerghuhnrassen durchaus eifrige Eierleger mit einer Legeleistung von ungefähr 180 Eiern pro Jahr. Diese sind jedoch kleiner als die “normalen Eier“ aus dem Supermarkt. Zwerghühner legen halt Zwergeier. Der Geschmack steht den großen Eiern jedoch in nichts nach. Die Eierleistung reicht auf jeden Fall für den Eigenbedarf aus und wenn der Nachbar Glück hat, vielleicht auch mal für ihn.

Ein weiterer Vorteil dieser Zwergrassen ist, dass einige von ihnen durch das Füttern aus der Hand sehr schnell handzahm werden. Das wiederum kommt bei Kindern besonders gut an – bei Erwachsenen aber auch. So lassen sich die Zwerge schließlich sowohl streicheln als auch auf den Arm nehmen.

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt allerdings: Freunde von gegrillten Hühnchen werden mit Zwerghühnern weniger Freude haben, denn sie sind aufgrund ihrer geringen Größe keine guten Fleischlieferanten. Aber mal ehrlich: Wir Hobby-Hühnerhalter wollen doch unsere geliebten Zwerghühner gar nicht schlachten, oder?

Übersicht Zwerghuhnrassen

Die nachfolgende Übersicht soll Dir zunächst einen groben Überblick verschaffen. Dabei habe ich Dir eine kleine Auswahl der beliebtesten Zwerghuhnrassen zusammengestellt. Ich habe die Rassen in drei Unterkategorien eingeteilt, wobei es Rassen gibt, die in mehreren Kategorien auftauchen. Ich gehe an dieser Stelle nicht in die Einzelheiten. Dafür stehen Dir meine ausführlichen Rasseportraits zur Verfügung, die Du ebenfalls auf meiner Seite findest.

Zwerghühner für Anfänger

  • Zwerg-Seidenhuhn
  • Zwerg-Barnevelder
  • Zwerg-New Hampshire
  • Zwerg-Wyandotte
  • Zwerg-Welsumer
  • Zwerg-Cochins
  • Zwerg-Araucana

Anfängerfreundliche Zwerghühner zeichnen sich in erster Linie dadurch aus, dass sie meistens sehr robust sind. Das heißt, sie sind weniger anfällig für Krankheiten. Darüber hinaus sind sie oft winterfest. Damit ist gemeint, dass diese Rassen kälteunempfindlich sind und daher den Winter draußen gut überstehen. Sie besitzen ein angenehmes Wesen und stellen keine hohen Ansprüche an ihre Haltung sowie an das Futter.

Legefreudige Zwerghühner

  • Zwerg-Amrock
  • Zwerg-Bielefelder
  • Zwerg-Leghorn
  • Zwerg-Welsumer

Legefreundliche Zwerghühner sind eifrige Eierleger. Wenn Du Dir Hühner hauptsächlich zur Eierproduktion anschaffen möchtest, dann bist Du mit diesen Rassen auf der sicheren Seite. Allerdings sind es immer noch Zwerghühner, die ihre Eier meistens nur in Größe S legen. Ihre Eierproduktion beläuft sich dabei auf höchstens 180 Eier pro Jahr (Zwerg-Welsumer).

Das Lohmann-Huhn als Vergleich:
Eine Lohmann-Henne legt ungefähr 300 Eier im Jahr bei einem Körpergewicht von etwa zwei Kilogramm. Daher wird es gerne in der industriellen Hühnerhaltung eingesetzt. Du hast dieses Huhn sicher schon einmal gesehen: Es sind die “normalen“ braun-weißen Hühner.

Zwerghühner für Kinder

  • Zwerg-Seidenhuhn
  • Zwerg-Cochin
  • Zwerg-Orpington
  • Zwerg-Sussex

Kinderfreundliche Zwerghühner zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass es sich hierbei um sehr zahme Hühnerrassen handelt. Wenn man sich genügend mit ihnen beschäftigt, fressen sie aus der Hand und lassen sich auf den Arm nehmen. Diese Zwerghühner können für Kinder tatsächlich wie ein Haustier sein.

Mein Tipp
Auch wenn es Dir eine Hühnerrasse von seinen typischen Eigenschaften her angetan hat, ist es beim Kauf ratsam, immer nach Deinem persönlichen Eindruck zu entscheiden. Denn wie andere Lebewesen auch, hat jedes Huhn seinen ganz eigenen Charakter.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.